Fotodesign & Webentwicklung
Henry Graffmann

Tech-Blog

Jeder kennt das. Aus dem nichts tritt ein technisches Problem auf und entpuppt sich als Fluch Gottes. Das kann ein Hardware- oder auch ein Software-Problem sein, oder einfach nur ein gedanklicher Knoten des erschöpften Geistes.
Und dann beginnt die Netz-Archäologie.

Aus meinem bitter erworbenen Erfahrungsschatz möchte ich hier berichten und Probleme samt ihrer Lösungen beschreiben. Auf dass möglichst viele Menschen davon profitieren mögen.


RAW-Konverter / Bridge / Photoshop - unterschiedliche Farben

Vor einiger Zeit habe ich mir einen neuen tollen Monitor gekauft zur Bildbearbeitung. So ein richtig teures Ding mit Hadrware-Kalibrierung und ganz doll vielen Farben.
Ich habe ihn zusätzlich zu meinem alten, nicht ganz so tollen Monitor angeschlossen.
Dann habe ich den neuen Monitor kalibriert und das entsprechende Profil sauber zugewiesen. Und dann wurde es komisch...

Das Problem

Ich nutze zur Bildbearbeitung und Archivierung Adobe Lightroom, Bridge und Photoshop - in Kombination je nach Job und Bedarf.
In Bridge erhielt ich eine schöne Ansicht meiner Fotos. Öffnete ich nun das Foto in dem RAW-Konverter waren die Farben plötzlich anders. Das ganze Bild war viel bunter - sprich - die Sättigung viel stärker.
Auf dieser Basis kann man nicht verlässlich Bilder bearbeiten.

Die Erkenntnis

Meine Monitore waren wie folgt angeschlossen.

Monitore

Monitor 2 hatte ich in Windows als Hauptmonitor deklariert. Photoshop, Lightroom & Bridge griffen korrekt auf das hinterlegte ICC-Profil für Monitor 2 zu.

Und jetzt kommt´s - der RAW-Konverter griff jedoch zu auf das ICC-Profil von Monitor 1!! This is insane. Ich fand die Lösung in einem Foren-Beitrag von 2011. Das heißt, Adobe hat dieses Problem seit mindestens 6 Jahren nicht gelöst!

Die Lösung

Monitore umstöpseln, damit der gute neue Monitor als Monitor 1 erkannt und deklariert wird. Neu Kalibrieren - fertig!